#Naehdirwas – Mustermix

Hallo zusammen!

So ein spannendes Thema haben sich Kath von kathastrophal, Jenni von KuneCoco und Lisa von meinfeenstaub ausgedacht: Mustermix! Passt an für sich perfekt zu meinen Vorsatz „Mehr Mut zu mehr Farbe“. Aber keinesfalls ein einfaches Thema wie ich finde, den welche Muster kann man schon gut miteinander kombinieren. Ich mag es ja, wenn ein Muster für sich spricht. Erst wollte ich eine weitere Dira mit dem Stoff LaFleur Maxi von Glitzerpüppie nähen. Ganz inspiriert war ich von Jasmins Projekt mit diesem wundervollen Stoff. Bei Glitzerpüppi gibt es ihn nur leider nicht mehr… Dann der Lichtblick. Ein Schweizer Onlineshop hat den Stoff noch. Leider auch zu Schweizer Preisen und Versand kommt auch noch dazu… Für mich momentan nicht erschwinglich.

IMG_1575

Also gingen die Überlegungen wieder von vorne los. Rauf und runter habe ich in den Onlineshops gewühlt und die wildesten Muster gesehen. Aber entweder war das Muster zu krass, nicht kombinierbar sodass es alltagstauglich bleibt oder zu teuer… Das hat mich echt zur Verzweiflung gebracht. Im Stoffladen gab es auch nichts. Vielleicht ein schönes Spiel von maritimen Elementen dachte ich mir da. Nur hatte ich absolut nichts maritimes zu Hause, was hieße alle Stoffe zu kaufen. Dann sind so viele gemusterte Stoffe so beladen, dass ich einfach keine Vorstellung habe, wie ich da kombinieren könnte ohne dass der rote Faden im Mustermix sichtbar ist. Und somit hatte sich maritim erstmal erledigt. Bei späterer Überlegung habe ich mich gefragt, ob das Kleid Dira vielleicht doch nicht das ultimative Projekt für dieses Thema ist.

Dann bin ich bei meiner weiteren Suche im Bernina Blog auf ein richtig cooles Beispiel für einen Mustermix gestoßen. *Klick und du kannst es dir ansehen. Die Farben sind nicht so meins und das Rosenmuster an sich auch nicht, aber die Art und Weise der Aufteilung der Muster finde ich genial und wird mir als Vorlage für dieses Projekt dienen. So ungefähr könnte ich mir das mit meinen Stoffen (siehe Bild oben) vorstellen.

Marlene Mustermix

Auch wenn ich ein bisschen wehmütig bin, weil ich sooo gerne eine weitere Dira genäht hätte, freue ich mich ein neues Schnittmuster auf diesem Weg ausprobieren zu können. Es soll ein gemütlicher Basic-Pulli werden, der zu meiner Alltagskleidung und Schlafhosen kombiniert werden kann. Da passt das Shirt Frau Marlene von schnittreif perfekt! Ich war sofort angetan, als ich den Schnitt gesehen habe. Die passenden Stoffe für das Projekt habe ich bei Alles für Selbermacher gleich mit dem Schnittmuster dazu bestellt.

Das Schnittmuster ist auch schon fertig vorbereitet. Geholfen hat mir dabei das Color Blocking Tutorial von Mamahoch2. Das sind vielleicht viele Einzelteile. :)

fullsizeoutput_1fd1

Ich bin glücklich, dass die Stoffe auch in Echt gut miteinander harmonieren und bin sehr gespannt darauf wie mir das Mustermix-Konzept gefällt. Denn eigentlich bin ich ja nicht so der Musterträger, obwohl ich sie sehr mag. Blumenmuster und Streifen, sowie maritimes wie Anker und ähnliches sind die Muster die ich wohl am liebsten mag. Oft gefallen mir nur die Farben nicht so gut oder der Druck ist zu aufdringlich, was mich dann davon abhält sie zu vernähen. So ein Blumenmuster mit blauen Farbverläufen und pastellen Farben habe ich noch nicht gesehen. Das wäre mal ganz schön.

Aber nun wollen wir mal schauen was die anderen TeilnehmerInnen so für Pläne haben.

Eure Sarah.

Eine Antwort auf „#Naehdirwas – Mustermix

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.