Sweatkleid Tasja – Zwischenstand

Hallo ihr Lieben.

Ich hoffe ihr seid nicht genervt von meinen vielen Projektzwischenständen. Immer wieder überlege ich, ob ich darüber schreiben sollte oder nicht. Ist das für Leser nicht vielleicht zu langweilig?

Der Grund weshalb ich  mich doch immer wieder dafür entscheide ist, dass ich persönlich unheimlich viel von meinen Zwischenständen profitiere. Ich kann mich dadurch neu motivieren oder Ideen konkreter werden lassen. Manchmal liegt ein Projekt, wie dieses hier gerade auch, seit einigen Tagen unangetastet herum. Doch allein das Schreiben über dieses Projekt und die damit einhergehende gedankliche Auseinandersetzung, gibt mir das Gefühl am Ball zu bleiben und die Vorfreude auch praktisch weiter zu machen steigt schließlich. So bleibt das Projekt am Ende wahrscheinlich weniger lang auf der Strecke liegen, als es sonst würde.

fullsizeoutput_1fd4

Neben diversen anderen kleinen und großen Herausforderungen nähe ich gerade an meinem Sweatkleid nach dem Schnittmuster Tasja von mialuna. Das Kleid an sich nähe ich aus einem hellblauen Sommersweat. Taschenbelege, Bündchen, Passe und Kragen nähe ich aus weißem Sweat und Bündchenstoff. Viel fehlt an für sich nicht mehr. Das Kleid ist schon zu erkennen.

fullsizeoutput_1fd3

 

Jedoch habe ich den Saumbund mit Sweat gemacht und nicht beachtet, dass der nicht so dehnbar wie Bündchenstoff ist. Für meinen Geschmack wellt sich der Stoff nun zu stark. Leider habe ich den ganzen weißen Sweat aufgebraucht, sodass ich nun noch weißen Bündchenstoff extra kaufen musste, um den Saumbund erneut zuschneiden zu können. Aber genau hier hänge ich jetzt fest. Denn bisher war ich zu faul, um den angenähten Saumbund abzutrennen. Dann fehlt noch die Passe und der Kragen. Beim Kragen habe ich mich nun für die überlappende Variante entschieden. Mein erstes Projekt im übrigen, bei dem ich Ösen verwende. Bisher habe ich das Anbringen von Ösen nur auf Stoffresten geübt. An für sich keine Kunst, aber manchmal verrutschten mir die Ösenteile und das Ergebnis wurde nicht so sauber wie geplant. Mal sehen wie es hier nun gelingen wird. Habt ihr hierzu irgendwelche Tipps aus persönlicher Erfahrung?

fullsizeoutput_1fd5

Schön ist, dass ich die Passform bereits testen konnte. Am Po und an den Oberschenkel sitzt es ziemlich eng. Vielleicht erweitere ich da bei einem nächsten Modell ein wenig die Breite. An der Taille und auch am Bauch sitzt es, soweit es bisher beurteilen kann jedoch sehr gut. Der Sweat ist schön weich und viel bequemer als ich zunächst dachte. Auch ist er nicht so dick. Ich finde dünne Stoffe grundsätzlich angenehmer. Dieser passt perfekt. Hach, wenn das jetzt alles so klappt dann freue ich mich sehr auf das fertige Klediungsstück und werde es bestimmt oft tragen. Jetzt muss ich mich nur noch dazu aufraffen, die neuen Bündchen anzubringen…

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Eure Sarah :)

Eine Antwort auf „Sweatkleid Tasja – Zwischenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.