#5 12x memade – Ideen

-Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Bezugsquellennennung-

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche habe ich euch meine „Ergebnisse“ aus dem April gezeigt und nun geht es um die Pläne für den Mai. Auf meinem Nähtisch liegen noch die zugeschnittenen Teile für das „Boogie“-Shirt. Das möchte ich nun im Verlauf dieser Woche mal angehen, denn Mitte Mai ist ja bereits die Ergebnisschau beim Homewear Sew Along. Wenn es gefällt, kommt vielleicht auch noch ein zweites oder drittes hinzu. Ich habe so wenige T-Shirts,
img_1646.jpgda wollte ich vor dem Sommer noch fleißig nähen. Ein paar Unterhosen für den Stoffresteverbrauch sollen auch noch hinzu kommen. Bisher wurden es nur schwarze. Es gibt also noch Potenzial für etwas mehr Farbe im Leben :) Darüber hinaus kommt das Oberteil von dem Vogue bridal original V2842. Hier möchte ich schauen ob mir das zu meinem Brautkleid nicht vielleicht sogar noch besser gefällt, als das vom Probeteil für den Mc’Calls M7124 Version B Schnitt. Von dem bin ich ja bisher sehr überzeugt. Ferner möchte ich mich nun endlich an dem Basiskleid nach dem Schnitt von Tanya Whelan aus ihrem Buch „Kleider nähen“ versuchen.  Nachdem ich vor einem halben Jahr nur Bratkartoffelbahnhof verstanden habe, als ich mir die Anleitung durchlas, konnte ich dieses Mal der Anleitung recht gut folgen. An für sich sind die einzelnen Schritte auch sehr kleinschrittig und verständlich erklärt. Umständlich und unübersichtlich finde ich jedoch, dass man von einer Seite zur anderen blättern muss und sich seine Anleitung selber bastelt. Besonders vor dem Hintergrund, dass manche Arbeitsschritte von Oberteil X besonderer Vorkehrungen bei Ausschnitt oder Rock XY bedürfen, die aber erst im Verlauf der Anleitung dargestellt werden. Auch wenn man eine Anleitung immer zu Beginn komplett lesen sollte finde ich das bei diesem Buch wirklich schwierig. Das ist vermutlich das Dilemma des Baukastenprinzips.

Ich habe mir nun meine eigene Anleitung zu dem Schnitt zusammengeschrieben. Damit werde ich wohl zurecht kommen. Den Stoff dazu muss ich mir jedoch noch aussuchen. Zudem ist dieses Kleid ein super erstes Übungsobjekt in Sachen Schnittanpassungen für mein Brautkleid. Im letzten Beitrag dazu habe ich bereits geschrieben, welche Kurse und andere Quellen mir zur Einführung in das Kleider anpassen besonders gefallen. Mit dem Lesen bin ich fertig. Nun habe ich angefangen fleißig die Videos zu schauen. Doch wie es so ist, am besten lerne ich durch das tun.

Somit sind wir dann auch am Ende meiner Pläne. Ich denke mehr ist diesen Monat neben Prüfungen und Geburtstagen nicht zu schaffen und dafür ist es schon eine Menge. Nun bin ich aber gespannt was die anderen 12x memade  TeilnehmerInnen so werkeln wollen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche!
Eure Sarah

 

Verlinkt bei Chrissy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.