#Homewear Sew Along – Ergebnisse

-Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Bezugsquellennennung-

Meine Lieben,

es ist soweit. Heute werden die Ergebnisse des Homewear Sew Alongs vorgestellt, den Manuela von Heftstich und Stefanie von Kraut und Kleid ins Leben gerufen haben. Ich finde das Thema ganz wunderbar, weil es so vielfältig ist. Am Ende habe ich alle Schnittmuster die ich nähen wollte ausprobiert, auch wenn ich insgesamt nicht alle Vorhaben umgesetzt habe.

Fangen wir mit dem Höschen Alice, ein kostenloses E-Book an. Ein paar schwarze habe ich mir aus meinen Jerseyresten genäht. So werden die nächsten Wochen vielleicht noch ein paar entstehen. Bei der Größe werde ich noch ein wenig experimentieren. M passt ist mir aber nicht locker genug. L ist zu locker. Vielleicht eine L ohne Nahtzugabe an den Hüftseiten. Auch den Zwickel werde ich breiter zuschneiden. Er verdeckt zwar alles was er verdecken soll aber ich fühle mich mit einem breiteren doch wohler.

IMG_2064

Dann war da noch die „Margot“ nach dem Schnitt von Tilly Walnes. Ich hatte berichtet, dass ich bei den ersten Versuchen beim Nähanfang mehrmals kläglich an dem Schnitt gescheitert bin. Letztlich kann ich sagen, dass die Hose so einfach ist. Ich weiß garnicht genau wo das Problem damals lag, so schnell ging sie jetzt von der Hand. Lediglich die Größenangaben sind zumindest bei der „Margot“ überhaupt nicht passend. Da habe ich letztlich zwei Nummern kleiner genäht als empfohlen und sie sitzt immer noch locker und bequem. Der Stoff ist ebenfalls genau richtig.

IMG_5808

Ein toller Schnitt, vor allem weil er auch für Webware geeignet ist :) Ich schätze das Problem damals lag daran, dass ich mit dem Begriff „Falzkante“ (für den Hosenbund) nichts anfangen konnte. Einmal macht man eine selber, indem die Bundkante um einen Zentimeter nach innen geklappt wird. Dann schlägt man den Bund ein zweites Mal auf der eingezeichneten Falzkante ein. Vollkommen logisch. Denn nur so erhält man einen sauberen Abschluss an der Kante. Ich weiß aber noch wie ich vergeblich nach der eingezeichneten Linie für die erste Falzkante gesucht habe…

 

Dann war das weitere Rätsel der Tunnelzug gewesen. Hier habe ich wohl ganz einfach falsch vom Schnittmuster abgelesen. Auf jeder Größenlinie sind zwei Kreise eingezeichnet, die das Loch des Tunnelzugs markieren. Betrachtet man alle Markierungen aller Größen gleichzeitig und verbindet man diese ganzen Kreise parallel, erhält man zwei schräg verlaufende Linien. Das habe ich damals gemacht, weil ich übersehen habe, dass jede Größe nur zwei Kreise hat die untereinander auf der Linie sind…. Zusätzlich hat mich irritiert, dass es nur ein Loch für das Tunnelband gibt. Ich habe vergebens nach dem zweiten gesucht, da meine Kaufhosen auch immer zwei Löcher dafür hatten. Ach ja, man merke das Problem sitzt vor dem Schnittmuster. :)

IMG_5813

IMG_5816

Auch habe ich ständig die Hosenbeine falsch gewendet und falsch aufeinander gelegt. Das mit dem rechts auf rechts nähen war mir damals noch nicht so geläufig. Ein beliebter Schusselfehler, der mir heute im übrigen immer noch oft passiert. Heutzutage jedoch eher aus Unachtsamkeit. Ich freue mich also, dass dieses Mal alles so wundervoll geklappt hat und bin nun motiviert, mich auch den anderen Schnittmustern im Buch zu widmen. Den Rock Delphin hatte ich ja auch schon mal ausprobiert, was ebenfalls in einer Katastrophe endete. Hier hatte ich sogar davon berichtet. Ich fühle mich bereit mich dem ganzen nochmal zu stellen :)

IMG_5831
Immer dieser linke Fuß… Was für eine komische Macke :)

Und zu guter letzt gibt es noch das Retroshirt „Boogie“. Da hatte ich mir den roten und blau gepunkteten Stoff ausgesucht. Am Ende ist es ein weißer geworden. fullsizeoutput_2238Von der Passform her bin ich nicht nach der Tabelle gegangen, sondern habe direkt am Schnittmuster abgemessen. Warum habe ich das vorher nie gemacht? Da lag ich dieses Mal recht richtig mit und es hat mir großen Passformfrust genommen :) An der Brust und an den Ärmeln werde ich beim nächsten Nähen noch einen oder zwei Zentimeter zufügen, da ist es noch zu eng wie man sehen kann. Ein nächstes Mal wird es aber definitiv geben. Denn der Schnitt gefällt mir sehr gut. Genäht habe ich die Version mit der Teilnaht im Vorderteil und der Gummibandraffung. Dadurch, dass der weiße Stoff durchsichtig ist, kann man die Teilnaht auf dem Foto auch gut durch sehen.

fullsizeoutput_2230

Für den Alltag geht das natürlich garnicht. Also entweder 100%ig blickdichte Stoffe bei dieser Version verwenden oder die geschlossene Variante nehmen. Die Gummibandraffung werde ich auch beim nächsten Mal etwas nach unten versetzen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, anstatt des Gummibandes den Stoff zu falten. Das werde ich auch nochmal nähen. Dann liegen die Falten bestimmt glatter auf. Die Raffung an den Ärmeln habe ich weggelassen.

fullsizeoutput_2236

Die Bündchen habe ich am Rückenteil nicht noch ein zweites Mal umgeklappt, wie in der Anleitung beschrieben. Mir gefällt es so besser. Zu der neuen Hose trage ich das T-Shirt sehr gerne und habe mir somit ein tolles Outfit für zu Hause genäht. Den Stoff für das Oberteil habe ich beim letzten Mal bei Dresówka und den für die Hose vor einiger Zeit bei Buttinette bestellt.

IMG_5832

Ich freue mich über die Ergebnisse und fand den Sew Along super. Danke ihr zwei, dass ihr das möglich gemacht habt!

Hiermit verabschiede ich mich ins Wochenende.

Eure Sarah!

5 Antworten auf „#Homewear Sew Along – Ergebnisse

  1. Wie schön, dass es dieses Mal mit der Hose gut geklappt hat. Solche Fehler, wie Du sie beschreibst, verschwinden mit der Erfahrung von selber, wie Du ja gemerkt hast. Jetzt sieht die Hose super, ein wunderbares Homewear-Teil. Das T-Shirt gefällt mir sehr gut und ich finde es über der Brust auch nicht zu eng, ich glaube, das braucht die Figurnähe. Enge Ärmel sind allerdings die Hölle! Auf jeden Fall ein Schnitt, von dem man noch ein paar Teile haben kann.
    War schön, mit Dir zu nähen, und ab morgen geht es dann ja bei Dir weiter, ich freue mich schon,
    Viele Grüße, Stefanie

    Gefällt mir

  2. Entschuldige bitte den letzten Satz, da habe ich mich vertan. Der Unterwäsche-Sew-Along ist ja bei Maria. Vielleicht bist Du ja auch dabei, wenn Du Dir noch Wäsche nähst. Ich teste ab morgen einige Unterhosenschnitte, die ich heruntergeladen bzw. abgenommen habe.
    LG, Stefanie

    Gefällt mir

    1. Hallo Stefanie,
      Danke für deine lieben Kommentare. Es ist schön die kleinen Fortschritte beim nähen zu merken.
      Ja das stimmt, das T-Shirt braucht Figurnähe. Mich stören die Falten die es wirft, weil es so eng anliegt. Ich denke ein zwei Zentimeter könnten den Bereich entlasten, ohne das Oberteil zu weiten… na mal sehen, ich probiere es einfach mal aus. Aber die Ärmel müssen in jedem Fall ein bisschen weiter werden, wie du schon sagst, enge Ärmel sind furchtbar. Bei dem Unterwäsche Sew Along reizt es mich sehr noch mit einzusteigen. Ich befürchte das könnte mir diesen Monat zu viel werden, da privat und im Studium einiges ansteht. Ich glaube ich brauche diesen Monat die Freiheit es auch nicht schaffen zu können, die noch ausstehenden Unterhosen zu nähen.
      Ich wünsche dir in jedem Fall viel Spaß dabei. Das wird bestimmt interessant. Ich werde das verfolgen :)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Gefällt mir

  3. Eine wiklich schöne Kombination hast Du Dir genäht. Mir gefällt die Kombination aus Retro-Schnitten und schlichtem Schwarz/Weiß ausgesprochen gut! Das Shirt wandert auch auf meine To-Sew-Liste. Danke für die Infos zur Größenwahl. Nach der Erfahrung mit dem Jazz-Schnitt und dem, was Du über Boogie berichtest, werde ich auch messen, anstatt nach der Größentabelle zu gehen … Schön, dass Du mit dabei warst! Liebe Grüße, Manuela

    Gefällt mir

    1. Dankeschön :)
      Ich bin auch sehr zufrieden damit und vor allem die Hose wird seitdem ich sie habe rauf und runter getragen 😁
      Danke, dass ihr den Sew Along organisiert habt! Mir hat es ebenfalls viel Spaß gemacht, mit euch zu nähen. :)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.