Brautkleid – Stoffwahl

-Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Bezugsquellennennung-

Hallo ihr Lieben,

so langsam kommt es hier in dieser Beitragsreihe zu den relevanteren und spannenderen Inhalten. Aus welchen Schnittmusterteilen ich mir das Kleid zusammenstelle habe ich bereits im letzten Beitrag geschrieben. Wer das nicht mitbekommen hat, kann das hier nochmal nachlesen.

Nun geht es um die Stoffwahl. Zunächst konnte ich mir für mein Brautkleid nur einen Satin vorstellen. Aus diesem Grund hatte ich für die ganzen Probeteile auch die unterschiedlichsten Arten Satin bestellt. Mitte Februar Anfang März war ich dann in einem Stoffgeschäft vor Ort. Denn nachdem die Probestoffe ankamen, war mir klar, dass ich den Stoff für mein Brautkleid im Geschäft vorher sehen muss, bevor ich ihn kaufe, obwohl ich sonst eher der Internetkäufer bin. In manchen Geschäften hatten sie nichts was in Richtung Brautkleid gehen könnte. In einem örtlichen Lädchen bin ich aber doch noch fündig und gut beraten worden. Sie hatten unterschiedliche Brautkleidstoffe mit ebenso verschiedenen Qualitäten. Auch einige Satinstoffe, die wirklich schön und nicht so glänzend waren. Dann zeigte mir die Verkäuferin DIESEN Stoff. Ein weißer Kleider-Crepé. Ich dachte mir Crepé? Das passt schon eher zu mir als ein Satin aber das kann ich doch nicht für ein Brautkleid nehmen.

IMG_2142

Dann fühlte ich den Stoff und da war es um mich geschehen. Ich habe noch niemals einen so weichen Crepé gefühlt. Dieses leichte Muster, das wirklich schwer zu beschreiben ist. Es erinnert leicht an einen feinen Piké ist aber doch ganz anders. Das weiß, einfach perfekt. Nicht zu stechend und bleich, aber auch nicht ivory. Eher ein wollweiß. Gleichzeitig ist der Stoff nicht zu schwer, sondern leicht aber nicht zu durchblickend. Ein leicht fließender mittelschwerer Crepé würde ich sagen.

IMG_2146

Bestehend aus 74% Baumwolle, 24% Polyester und 2% Elastan. Der Preis mit 24 Euro pro Meter unschlagbar. Doch da das Schnittmuster damals ja noch nicht entschieden war, wartete ich noch. Bis letzte Woche.

IMG_2143

Dieser Stoff ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf, erschien er mir doch so perfekt, mit dem Schnitt den ich favorisierte. Und da es nun dieser Schnitt zu Teilen wird, wollte ich ihn. Aufgeregt bin ich in das Stoffgeschäft gegangen und stellte mich innerlich schon darauf ein, dass er bereits vergeben sein könnte. Die Verkäuferin erkannte mich wieder und holte erneut die Stoffballen aus dem Regal. Da war er noch. Nun mussten sie nur noch genug von ihm haben. Da er mit 1,30m Breite schmaler war, als die Probestoffe mit 1,50m würde ich auch entsprechend mehr Länge benötigen. Mit eventuellem Verschnitt, man weiß ja nie, wollte ich schon meine 5-6 Meter haben. Die Verkäuferin und ich sahen beide, dass das knapp wird, denn nach so viel sah das nicht mehr auf dem Ballen aus. Aber was soll ich sagen, das Schicksal hat entschieden und es waren noch 5,80m da. :) Als Futterstoff wollte ich am liebsten einen leichten Baumwollstoff, den mir auch die Verkäuferin empfohl.

IMG_2147

Ein ganz weicher Batist mit 1,50m Breite war schnell gefunden. 2,80m Länge hatten sie von diesem noch. Genau ausreichend, für mein Kleid. Und als  wenn das nicht perfekt genug sein könnte, habe ich auf beide Stoffe nochmal 20% Rabatt bekommen, weil ich sie komplett aufgekauft habe. Somit habe ich mir knapp 45 Euro gespart! Ich würde mal sagen, es sollte so sein. Ich bin mir nur unsicher ob ich den Crepé vorwaschen sollte oder nicht. Für Waschmaschinen geeignet ist er bis 40 Grad. Die Verkäuferin meinte das es bei der Stoffzusammensetzung aber auch ausreichen würde, ihn mit einem Dampfbügeleisen auf heißester Stufe abzudampfen. Ich habe trotzdem Angst, dass das nicht reicht und am Ende was einläuft… Was meint ihr?

Einzig allein die Spitze fehlt mir noch und das ist wirklich der schwierigste Teil. Denn Spitze, die zum Schnitt passt, gab es in keinem der Geschäfte, die ich mir angesehen habe. Hier werde ich wohl auf das Internet angewiesen sein… Und das ist so schwer, den passenden Farbton zu finden. Vor allem deshalb, weil jedes Geschäft, andere Farbnuancen einer Farbe hat. Als wenn es nicht schwierig genug ist, sich zwischen weiß, rein-weiß, wollweiß, off-white und ivory/elfenbein zu entscheiden. Jede Farbe erscheint in seiner Kategorie in ebenfalls anderen Abstufungen. So gibt es ivory-farbene Stoffe, die eher weiß und andere, die eher cremefarben sind. Ich habe jetzt einen Onlinehändler gefunden, der Spitzen hat, die qualitativ hochwertig aussehen und zu meinem Vorhaben passen, bezahlbar sind, sodass man das Risiko mal eingehen kann, falls es garnicht passt  und gleichzeitig gute Fotos hat, sodass sich die genaue Farbe erahnen lässt. Der Farbton ivory fällt hier ähnlich wie off-white aus, sieht so aus und wird auch so beschrieben, sodass er meinem Stoffton auf den Fotos am nächsten kommt. Ich hoffe…. Wenn er bis nächste Woche da sein sollte zeige ich ihn euch sofort. Wer Lust hat durch den Shop, der im übrigen Imperial Lace heißt, zu stöbern kann hier klicken, um auf der Startseite zu landen. Hier ist der Stoff, den ich mir bestellt habe. Es gibt eine Wahnsinns Auswahl, bei der eine Spitze schöner ist, als die andere. Ich konnte mich nur schwer entscheiden.

Ich bin noch immer ganz aufgekratzt, wenn darüber schreibe und kann es kaum erwarten endlich loszulegen. Ich freue mich über eure Kommentare. :)

Eure Sarah :)

Timeline: 

Donnerstag, 08.03.: Einleitung der Beitragsreihe 
Donnerstag, 15.03.: Erste Vorstellungen, Erwartungen an das Kleid
Donnerstag, 22.03.: Schnittmuster-Vorstellung I
Donnerstag, 29.03.: Schnittmuster-Vorstellung II
Donnerstag, 05.04.: Schnittmuster-Vorstellung III und Probestoffe
Donnerstag, 12.04.: Probeteil Vogue bridal original V2788
Donnerstag, 19.04.: Brautkleid – Mc’Calls M7124 I
Donnerstag, 26.04.: Brautkleid – Mc’Calls M7124 II
Donnerstag, 03.05.: Brautkleid – Gedankenwirrwarr
Donnerstag, 10.05.: Entscheidung der Schnittmusterteile
Donnerstag, 17.05.: Stoffwahl
Donnerstag, 24.05.: Änderungen der Schnittmusterteile
Donnerstag, 31.05.: Probeteil
Donnerstag, 07.06.: Änderungen
Donnerstag, 14.06.: Fortschritt/Zwischenstand, Probeteil
Donnerstag, 21.06.: Fortschritt/Zwischenstand, letzte Änderungen
Donnerstag, 28.06.: Endspurt, letzter Zwischenstand
Donnerstag, 05.07.: Präsentation des fertigen Brautkleides 🙂
Donnerstag, 09.08.: Fotos von der Trauung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.