Brautkleid – Zwischenstand

-Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Bezugsquellennennung-

Hallo ihr Lieben,

dies wird nicht der letzte Zwischenstand sein. Die letzten Vorbereitungen für die Hochzeit laufen auf Hochtouren. Dazwischen die Arbeit, auf der ich bis zum Ende dieser Woche noch viel eingespannt bin. Abends bin ich dann so platt, dass ich kaum was schaffe. Ich brauche dringend Wochenende und zum Glück habe ich nächste Woche ganz viel Luft. Wobei das Wochenende auch schon viel Zeit lässt.

Die Änderungen am Schnittmuster konnte ich schon vornehmen. Die Stoffe habe ich jetzt auch weitestgehend vorbereitet. Ich habe mich entschieden sie vorher noch zu waschen und nicht nur mit Dampf zu bügeln. Bügeln muss ich sie jedoch noch. Das werde ich aber erst dieses Wochenende machen, wenn ich auch direkt zuschneiden kann.

Das Futterproblem konnte ich alleine nicht lösen. Ich habe mir Hilfe in einem Fachgeschäft geholt. Ich hatte erst bedenken, dass sie mir überhaupt helfen würden, wenn ich da nichts kaufe. Aber die Verkäuferinnen haben sich sehr viel Zeit genommen und waren sehr bemüht. Im ersten Fachgeschäft wussten die Verkäuferinnen auch nicht weiter. Das hat mich persönlich doch tatsächlich ganz schön beruhigt. Kam ich mir nicht mehr ganz so blöd vor. Weitergeholfen hat mir das natürlich nicht. Aber im zweiten Geschäft brauchte die Verkäuferin garnicht lange auf die Anleitung schauen und hat mir zwei Möglichkeiten gezeigt, wie ich es lösen kann. Ich hoffe ich blicke da auch wieder durch wenn ich das Kleid später vor mir liegen habe. Aber im Prinzip ist es  ganz einfach. Das Futter kann ich an der Reißverschlussrückseite in der Nahtzugabe einfach nah entlang der Zähne einnnähen, an für sich ist das nach dem gleichen Prinzip wie es mit dem Oberstoff auch gemacht wird, nur eben von innen. Dann kann die Taillennaht geschlossen werden. Dabei muss ich das offene untere Ende des Taillenbundes einmal seitlich umdrehen, damit ich ihn rechts auf rechts in der Nahtzugabe annähen kann. Dabei eine Wendeöffnung lassen. Diese wird dann später von Hand zugenäht.

Für das Überlaibchen hatte ich mir vor einiger Zeit noch für den Abschluss eine andere Spitze ausgeguckt. Wieder beim gleichen Händler bei dem ich auch die „Hauptspitze“ für das Überlaibchen gekauft hatte. Dieses Mal jedoch nicht über den Händler direkt sondern über eine andere Verkaufsplattform, da sie die bei sich im Shop nicht mehr anboten. Leider gab es dann tatsächlich ein paar Schwierigkeiten. 2m wollte ich haben und bestelllte sie,  da kam die Antwort dass es nur noch 1,3m gibt. Das würde vermutlich nicht reichen. Ein paar Tage später dann die erfreuliche Nachricht: Sie haben sich mit der Produktion in Verbindung gesetzt und können die 2m noch besorgen, wenn ich bereit bin zwei/drei Tage länger zu warten. Natürlich war ich das! Nur waren es plötzlich drei Wochen anstatt zwei/drei Tage. Der Status der Bestellung veränderte sich nicht und war noch immer nicht auf abgeschickt gestellt. Da wurde ich unsicher. Doch auf Nachfrage ob der Artikel bereits versendet wurde bekam ich keine Antwort mehr. Umso größer war die Freude, als das Päckchen letzte Woche plötzlich zu Hause lag als ich heim kam. Lange Rede kurzer Sinn, hier ist die Spitze, die ich als Ausschnitt entlang der oberen Kanten des Überlaibchens nähen möchte.

img_2571

Die „Hauptspitze“ hat zwar auch einen geschwungenen Rand. Ich mag jedoch die Fransen gar nicht. Außerdem gefallen mir die Blumen hier richtig gut und passen glaube ich auch perfekt zum Muster der „Hauptspitze“.  Bei dem Farbton habe ich auch hier richtig Glück gehabt. Alle drei Stoffe passen zueinander. :)

Nächsten Donnerstag folgt dann der letzte Zwischenstand. Ich bin gespannt wie weit ich bis dahin gekommen bin. Fertig werde ich da wohl nicht sein. Ziel wäre es aber immerhin das gröbste zusammengenäht zu haben, so dass nur noch gesäumt werden, die Wendeöffnung geschlossen und die Haken und Ösen am oberen Spitzenrand am Nacken angenäht werden muss. Ich bin trotz Alltagsstress hoch motiviert ab morgen endlich durchzustarten. Wünscht mir Glück, dass ich das auch schaffe.

Liebe Grüße,
eure Sarah

Timeline:

Donnerstag, 08.03.: Einleitung der Beitragsreihe 
Donnerstag, 15.03.: Erste Vorstellungen, Erwartungen an das Kleid
Donnerstag, 22.03.: Schnittmuster-Vorstellung I
Donnerstag, 29.03.: Schnittmuster-Vorstellung II
Donnerstag, 05.04.: Schnittmuster-Vorstellung III und Probestoffe
Donnerstag, 12.04.: Probeteil Vogue bridal original V2788
Donnerstag, 19.04.: Brautkleid – Mc’Calls M7124 I
Donnerstag, 26.04.: Brautkleid – Mc’Calls M7124 II
Donnerstag, 03.05.: Brautkleid – Gedankenwirrwarr
Donnerstag, 10.05.: Entscheidung der Schnittmusterteile
Donnerstag, 17.05.: Stoffwahl
Donnerstag, 24.05.: Änderungen der Schnittmusterteile
Donnerstag, 31.05.: Änderungen 2
Donnerstag, 07.06.: Änderungen 3
Donnerstag, 14.06.: Änderungen 4
Donnerstag, 21.06.: Fortschritt/Zwischenstand
Donnerstag, 28.06.: Probeteil
Donnerstag, 05.07.: Zwischenstand
Donnerstag, 12.07.: Letzter Zwischenstand
Donnerstag, 19.07.: Das Brautkleid ist fertig
Donnerstag, 06.09.: Fotos von der Trauung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.