November Wetter Sew Along – Finale

-Beitrag enthält unbeauftragte, unbezahlte Werbung wegen Bezugsquellennennung-

Hallo ihr Lieben,

der November Wetter Sew Along ist an seinem Ende angelangt. Es gab schon einige fertige Kleidungsstücke zu sehen. Heute reihe ich mich endlich auch mit meinen Ergebnissen ein. Vorgenommen hatte ich mir das Nähen einer ersten (Softshell-)Jacke, vielleicht auch noch ein Sweatpulli. Bei letzterem war ich unsicher, weil ich im Moment lieber Kleider trage. Die Jacke habe ich geschafft und ich bin stolz drauf. Es gab hier und da Hindernisse aber ich konnte sie alle lösen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier und da gibt es Stellen, die nicht perfekt gelungen sind, aber was ist schon perfekt. Das einzige was wirklich schade ist, ist dass ich die Jacke dieses Jahr wahrscheinlich nicht mehr allzu oft tragen werden kann. Zu Beginn des Sewalongs war es noch wesentlich wärmer. Ohne Futter ist die Jacke einfach zu dünn geworden.

img_0162

img_0175

Ich bin froh, dass ich mich trotz der Startschwierigkeiten durchgebissen habe. Ohne den Sewalong hätte ich das wahrscheinlich nicht gemacht, mich vielleicht sogar noch garnicht an das Projekt gewagt oder viel früher aufgegeben.

Meine Hürde vor Jacken ist gebrochen. Ich freue mich darauf, mich beim nächsten Projekt etwas zu steigern und vielleicht einen Übergangsmantel im Frühling mit Futter zu vernähen.

Besonders die Farbe gefällt mir an der Softshelljacke, sowie die blauen Details durch den Reißverschluss und dem Falzgummi. Die Größe ist perfekt: Etwas weiter für dünnere Pullis zum darunter tragen aber tailliert und nicht sackig.

In der schwierigen Nähphase habe ich aus Frust noch ein Kleid genäht. Das Säumen habe ich rechtzeitig geschafft, das Fotografieren tagsüber mit meinem Man leider nicht… Ich habe versucht es alleine zu fotografieren aber die Farben (es ist zweifarbig) ließen sich in keinster Weise passabel ablichten. Unsere Wohnung ist einfach zu dunkel. Aber, ich schrieb im letzten Post bereits, dass mir der Schnitt so gut gefällt, dass ich noch mehr Kleider hiernach nähen werde. Nun ja, ich war mittenmal sehr nähwütig und habe ein zweites Kleid genäht, als die Jacke so gut wie fertig war.

Edit 17.06.2019: Trotzdem ich die Vorderteile gegen den Fadenlauf neu zuschneiden musste, weil ich die ersten verhunzt hatte (ich berichtete ich vorigen Beiträgen), ist auch nach mehrmaligem Waschen nichts an der Jacke verzogen. Ein Glück! :D

Den Stoff hatte ich schon lange hier und wollte eigentlich ein Langshirt oder eine Tunika daraus nähen. Jetzt ist es ein eher winterliches Kleid geworden und für meinen Geschmack hätte es keine bessere Verwendung für den Stoff geben können. Diesen Pannesamtstoff habe ich vor einiger Zeit in einem örtlichen Stoffgeschäft gekauft.

Pannesamt

Blumensamt

Das Kleid konnte ich, wenn noch lange nicht gut, schon etwas besser fotografieren und möchte es daher anstelle des anderen ersten Modells heute zeigen, damit ihr zumindest einen Eindruck vom Schnitt bekommt. Besonders gefällt mir, dass der Rock beim Drehen wundervoll mitschwingt :)

img_3775

img_3781

img_3782

Die Verkäuferin hatte mich beim Kauf vor den Eigenschaften des Stoffes gewarnt, weil Samt wohl an sich sehr rutschig ist. Aber mit meiner neuen Nähmaschine war das überhaupt kein Problem, sie hat wirklich einen sehr guten Transport. Er ist kaum gerutscht, mit Obertransportfuß sogar nahezu garnicht und war sehr gut zu handlen. Jetzt würde ich sehr gerne mal einen Gegenversuch mit meiner alten Nähmaschine machen, um zu sehen was für ein Unterschied das ist. Samt ist ein Stoff, der heute wie ich das Gefühl habe, eher selten vernäht wird, was ich echt schade finde. Ich mag das leicht Glänzende und die Haptik durch die „fellige“ Eigenschaft sehr. Das sanfte weiche Gefühl, wenn man ihn mit dem Strich berührt. Ich könnte den ganzen Abend auf dem Sofa sitzen und diesen Stoff streicheln. Jetzt wo ich weiß wie gut er zu vernähen ist, werde ich mit Sicherheit noch das ein oder andere aus Samt nähen. Vielleicht ein Kleid in dunkel- oder bordeuxrot zu Weihnachten? Jedoch finde ich, dass dieses Kleid auch schon sehr gut zum Familienfest passt, oder was sagt ihr?

Ich bin sehr zufrieden mit meinen Ergebnissen des Sewalongs. Zusammengefasst kann ich sagen, dass ich einen Angstgegner besiegt und eine tolle neue Jacke habe. Zudem habe ich noch unverhofft zwei neue Langarmkleider dazu gewonnen, die mir endlich etwas Abwechslung bringen und meinen Kleiderschrank dazu bereichern. Ich danke kuestensocke für die Organisation des Sewalongs. Das Thema passte für mich ideal in die Zeit und was mir besonders gefallen hat, war die Aktivität aller Teilehmerinnen und die vielen lieben Kommentare. Es gefällt mir, wenn ich bei Sewalongs neue Blogs kennenlerne und miteinander ins Gespräch komme. Das ist hier wirklich gut gelungen. Dabei war die Atmosphäre immer sehr respektvoll und wertschätzend, sodass ich mich sehr wohl dabei gefühlt habe. :)

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche. Näht fleißig weiter!

Liebe Grüße,
Sarah

Außerdem verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeonTuesday (HoT), Frau freut sich

17 Antworten auf „November Wetter Sew Along – Finale

  1. Hallo liebe Sarah, das ist ein ganz toller Beitrag den ich mit Freude gelesen habe !!! alle Teile die Du produziert hast sind einfach großartig . ich gratuliere dir zu der Jacke und du brauchst wirklich keine Angst vor aufwendigere Projekten zu haben ! näh dir unbedingt mal etwas mit Futter das ist gar nicht schwer und macht richtig glücklich… das Kleid ist auch richtig genial , und passt perfekt zu dir ! und zu allen möglichen Anlässen… kannst es festlich oder lässig kombinieren, herzliche grüße von der anderen Sarah

    Gefällt mir

    1. Hallo Sarah,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Du hast recht, demnächst werde ich mal was mit Futter ausprobieren. Und Weihnachten hat ja zum Glück mehrere Tage, dann kann ich ohne schlechtes Gewissen dieses Kleid tragen UND noch ein neues nähen :D
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Gefällt mir

  2. Wow das hast du echt gut hinbekommen, ich glaube ich könnte das gar nicht! Ich muss schon sagen, ich bin wirklich erstaunt, was man so alles nähen kann!

    Liebe Grüße aus dem Schenna Hotel

    Gefällt mir

  3. Ich habe auch einige Übergangssachen, für die es jetzt leider zu schnell zu kalt geworden ist. Ich ziehe dann immer einen schönen dicken Wollpullover dazwischen an. Das wärmt zusammen mit der Jack. LG Anja

    Gefällt mir

    1. Hallo Anja, genau das geht wohl bei manchen Sachen. Aber das Fotos machen war schon echt grenzwertig mit der Jacke, da hatte ich auch einen dicken Pulli drunter an. Der nächste Frühling wird kommen, das ist sicher :)
      LG Sarah

      Gefällt mir

  4. So prima, dass Du bei der Jacke bei allen Hürden nicht aufgegeben hast. Das Ergebnis überzeugt auf ganzer Nahtlinie und die Farben sind echt klasse. Die Jacke wird ihre Zeit haben, da bin ich ganz sicher. Im Winter geht es dann nur mit Thermowäsche und anderen dicken Schichten zum Spaziergang in der Natur im Frühjahr dann wieder als flotte Jacke zum drüberwerfen. Dein Kleid aus Samt finde ich ganz ganz zauberhaft. Toller Schnitt, steht Dir prima! LG Kuestensocke

    Gefällt mir

  5. Hi, ich bin ganz verliebt in Deine Softshell-Jacke. Sie sieht großartig aus – die Farbe ist der Hammer! Könnntest Du mir bitte auch so eine nähen? :-) Ich steh ja mit diesen Falzgummis auf Kriegsfuß – aber vielleicht muss ich es nochmal probieren, wenn ich Deine tollen Abschlüsse sehe!! Und sich mit Kleidernähen abzulenken – das nenne ich mal eine innovative Nähtaktik! Vielleicht hast Du ja noch Lust, deine Werke bei „Frau freut sich“ zu verlinken? Ich würde mich sehr freuen :-) Liebe Grüße! Karin

    Gefällt mir

    1. Hallo Karin,
      haha das Angebot habe ich bisher noch nie bekommen :D
      Schön, dass Dir die Jacke auch so gut zu gefallen scheint wie mir. Die Saumvariante mit den Falzgummis habe ich zum ersten Mal ausprobiert. Das Bedarf ein bisschen Übung und ist am Anfang nicht die schnellste Methode… da habe ich oft aufgetrennt bis es passabel aussah. Am unteren Rand bin ich aber immer noch nicht ganz zufrieden, vielleicht werde ich da nachträglich nochmal ran. Doch für das erste reicht es.
      Ich gehe mich dann nochmal eben bei “Frau freut sich” verlinken :)

      Gefällt 1 Person

  6. Du hast dir da wirklich eine tolle Jacke geschaffen. Die bringt dich bestimmt warm durch die jahreszeitlichen Übergänge. Du hast recht, die blauen Details machen erst den Charme der Jacke aus!
    Auch dein Kleid finde ich sehr hübsch, ich mag solche Schnitte mit weitem Rockteil gerne. Als vor einiger Zeit Samt wieder etwas mehr in den Trend kam, war ich noch absolut dagegen und fand es gar nicht schön. Jetzt erwische ich mich immer wieder dabei, das Material doch interessant zu finden, wozu dein Kleid ebenfalls beiträgt. Viel Spaß wünsche ich dir jedenfalls damit!

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  7. Hallo Sarah!
    So eine wunderschöne Jacke! 😍 Die ist dir wirklich richtig gut gelungen. Und die Farben sind ja auch ganz meins. Das strahlende Blau bringt zusätzlich den gewissen Pfiff, echt toll.
    Mit Falzgummi habe ich noch nie gearbeitet, wusste gar nicht, dass es das gibt. 😄
    Und was Samt betrifft, habe ich bezüglich selbst nähen auch keine Erfahrung. Aber früher hatte ich Oberteile und auch ein Kleid aus Pannesamt, die ich heiß geliebt habe. Könnte man wirklich mal in Erwägung ziehen, aber vorher steht bei mir auch noch eine Softshelljacke und ein Strickkleid auf der Wunschnähliste. 😂
    Dein Samtstoff ist sehr interessant gemustert, gefällt mir. Und passt auch zu Weihnachten und Winter, so mit schneeweiß und eisblau. 😉
    Liebe Grüße und weiter so!
    Annelen

    Gefällt mir

  8. Liebe Sarah, deine Jacke ist wirklich toll geworden! Mir gefällt besonders der Abschluss am rückwärtigen Saum, wo die Jacke so toll am Po sitzt und mit dem blauen Falzgummi superschön kontrastiert. Das ist auch an der Tasche sehr gelungen, finde ich, und selbst dein Kapuzeninneres sieht unheimlich ordentlich aus. Sehr toll!
    Ich finde Pannesamt schrecklich zu vernähen, weil ich ihn bisher immer unter der Overlockmaschine hatte und die dann stundenlang putzen musste, um diesen feinen Flor aus allen Teilen zu wischen. Aber haptisch ist er unschlagbar schön, das geht mir auch so.
    Hab einen schönen kuscheligen Herbst!
    Viele Grüße, Meike

    Gefällt mir

    1. Hallo Meike,
      vielen Dank für deine Komplimente. Das Kapuzeninnere finde ich auch gelungen, trotzdem es kein Futter hat.
      Der Flor ist wirklich etwas hartnäckig, das stimmt. Deshalb musste ich die Nähmaschine auch einmal öfters zwischendurch reinigen ;)
      Mit der Overlock habe ich Samt noch nicht vearbeitet und daher auch keine Vergleichsmöglichkeiten. Mit meiner Nähmaschien
      hat es gut geklappt. Alles in allem ist es auch immer abhängig von den eigenen Vorlieben.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.