Meine Elna eXcellence 720 PRO

-Beitrag enthält unbeauftragte, unbezahlte Werbung wegen Bezugsquellennennung-

Moin zusammen! Heute möchte ich euch endlich meine neue Nähmaschine vorstellen. Vor hatte ich das schon länger, doch es war mir wichtig zunächst für eine gewisse Zeit auf ihr genäht zu haben, bevor ich hier ein Feedback zu ihr gebe. Nun habe ich schon einige verschiedene Projekte mit ihr bewältigt und finde es angemessen. Auf dem Blog Marja Katz gibt es bereits eine Sammlung von Erfahrungsberichten unterschiedlicher BloggerInnen über ihre Nähmaschine. Leider können keine Beiträge mehr verlinkt werden aber ich werde mich an dem Fragebogen entlanghangeln, weil ich finde, dass dieser sehr ausführlich und hilfreich ist auch wenn man seine Maschine nicht in der Sammlung findet. Mich hat er beim Kauf meiner neuen Maschine dazu angeregt, über Aspekte nachzudenken, auf die ich von alleine wahrscheinlich nicht gekommen wäre. Lasst uns loslegen!

Anschaffung und Folgekosten

Welches Modell hast Du, welchen Preis hatte Deine Nähmaschine und wann hast Du sie gekauft?

Meine Nähmaschine ist die Elna eXcellence 720 PRO. Ich habe sie vor Ort bei einem Fachhändler für 1699€ gekauft, zum gleichen Preis wie er gerade im Internet zu finden ist. Neben der fachlichen Beratung beim Kauf war es mir wichtig, einen Ansprechpartner bei Problemen zu haben. Ich kann sie dort (im ersten Jahr vergünstigt) zur Inspektion bringen und bekomme im Geschäft selber für ein Jahr Rabatt auf alle Stoffe. Sehr praktisch! Gekauft habe ich sie im August 2018.

img_3688

Findest Du das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen?

Ja definitiv. Ich habe selber lange recherchiert, um zu schauen welche Eigenschaften und Möglichkeiten meine neue Maschine haben und bieten soll, in welcher Preisklasse ich mich dabei bewege. Diese ist denke ich völlig im Rahmen.

Welche Eigenschaften waren für Dich ausschlaggebend für die Kaufentscheidung?

Ausschlaggebend war für mich die Vielseitigkeit der Maschine. Ich wollte eine Allroundnähmaschine haben. Eine auf der ich gut quilten kann, die für das Kleidung nähen gut geeignet ist aber auch das Nähen von Taschen möchte ich für die Zukunft nicht ausschließen. Daher sollte sie vor allem mit vielen Stofflagen und mit schweren Stoffen umgehen können. Zudem war mir die Beleuchtung wichtig. Beim Probenähen hat mich zudem das wahnsinnig gute Stichbild überzeugt.

Wieviel Zubehör wird mitgeliefert und wie teuer ist ein eventuelles Nachrüsten von Zubehör, z.B. Nähfüßchen?

Die Maschine hatte eine ganze Menge Zubehör. Eine Reihe an Nähfüßen wie dem Zick-Zack-Fuß, Überwendlichfuß, Satinstichfuß, Blindsaumfuß, Reißverschlussfuß, Automatik-Knopflochfuß, Verstärkungsplatte, Rollsaumfuß, Offener Satinstichfuß, Knopfannähfuß, 1/4 Inch Fuß, Profinähfuß, Stopffuß, umbaufähiger Freihand-Quiltfuß, geschlossener Nähfuß, offener Nähfuß, Zick-Zack-Freihandquiltfuß und zu guter letzt den Doppeltransportfuß. Insgesamt also 17 Nähfüße! Zusätzlich dabei waren neben der normalen Stichplatte auch noch die Profistichplatte und Geradstichplatte. Im sonstigen Zubehör befanden sich ferner eine Distanzplatte, fünf Spulen, einen Nadelsatz, ein Staubpinsel, ein Nahttrenner, ein Quiltlineal, ein Schraubendreher, zwei Garnrollennetze, zwei große und zwei kleine Fadenabzugscheiben, zwei Spezial-Garnrollenhalter, zwei Garnrollenstützen, einen Anschiebetisch (ideal beim Quilten), eine Übersichtsplatte über die Stiche, der Fußanlasser und der Kniehebel.

Zum leichteren Verständnis ist zusätzlich zur schriftlichen Nähanleitung auch eine DVD dabei. Ebenfalls schön finde ich die Schachtel oder Zubehörbox, die für die Aufbewahrung für das Zubehör dabei war. Sie ist unglaublich praktisch bei der Menge. Die Preise für das Zubehör sind sehr unterschiedlich, insgesamt würde ich sagen sind sie mittelmäßig teuer im Vergleich zu meiner alten Maschine und mit anderen Firmen, aber angemessen, weil sie einen wertigen Eindruck machen.

Wieviel Zubehör gibt es insgesamt für Deine Nähmaschine, welches davon hast Du und welches davon nutzt Du am meisten? Welches möchtest Du unbedingt noch anschaffen?

Zusätzlich zum mitgelieferten Zubehör habe ich mir noch einen Nähfuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse gekauft. Somit habe ich glaube ich nun fast alles was ich brauchen könnte. Da bei dem Standardzubehör schon so unglaublich viel dabei ist, werde ich wohl kaum weitere Anschaffungen machen (müssen). Einzig allein eine Überlegung wert ist ein normaler Knopflochfuß. Der automatische Knopflochfuß näht nämlich nur Knopflöcher für eine Größe von 1cm bis 2,5cm. Das wird bei Mantelknöpfen oder so schon knapp. Ist die Frage ob sich das lohnt den zu kaufen oder ob ich die großen Knopflöcher dann nicht auch mit einem einfach Zickzackstich nähen kann. Bisher habe ich noch keine Verwendung gehabt und bis ich diese Entscheidung treffe warte ich auf die Notwendigkeit.

War Deine Nähmaschine schon einmal kaputt? Kannst Du eine Aussage darüber machen, ob die Reparatur- oder Wartungskosten hoch sind (z.B. aufgrund aufwendiger Elektronik)?

Die Nähmaschine war in der kurzen Zeit noch nicht kaputt. Ich hoffe das wird auch noch lange so bleiben. :)

Wo würdest Du Dein Modell einordnen (Holzklasse, Mittelklasse, Luxusklasse) und für wen würdest Du es empfehlen (Anfänger, Fortgeschrittene, Profi)

Ich würde die Maschine in der Luxusklasse sehen. Vielleicht am unteren Ende der Luxusklasse wenn man weitaus hochpreisigere Modelle betrachtet aber von den Funktionen her passt die Einordnung für mich schon. Ich würde sagen sie ist eine Maschine für Fortgeschrittene bis Profis. Fortgeschritten, weil sie glaube ich erst dann richtig interessant wird und Profi, weil sie wie ich denke locker mit den Anforderungen mithält, die ein Profi haben kann und sie für die eigenen Entwicklungen noch viel bereit hält. Ich glaube zumindest, dass mich die Maschine bei all den nächsten Projekten kompetent begleiten wird und gerade weiß ich nicht in welchen Belangen ich aus ihr herauswachsen könnte.

Praktikabilität

Wie groß und wie schwer ist Deine Nähmaschine?

Die Maschine hat nach Herstellerangaben folgende Maße:

Breite: 51,6 Höhe: 30,0 Tiefe: 22,0 cm.

Die Nähfläche beträgt ohne den Anschiebetisch Breite 25,5 cm und Höhe 12,0 cm. Durch das Metallgehäuse (ja der untere Nähbereich, die Nähfläche, ist komplett aus Metall :) ) hat sie ein stolzes Gewicht von ca. 12 kg, wenn ich mich richtig erinnere.

Kommt Deine Nähmaschine für einen Auf- und Abbau bei flexiblen Arbeitsplätzen in Frage oder ist sie eher für feste Arbeitsplätze geeignet?

Die Maschine ist durch ihr Gewicht und ihre Größe eindeutig eher für feste Arbeitsplätze geeignet.

Wie aufwendig ist Abbau/Verpackung/Transport für gemeinsame Nähkränzchen?

Der Auf- und Abbau der Nähmaschine ist denke ich im Rahmen von Nähkränzchen weniger das Problem. Durch die Zubehörbox ist eigentlich schon alles beisammen und dann ist es „nur“ noch die Maschine selbst. Da sie auch ohne Fußanlasser bedienbar ist könnte selbst dieser zu Hause bleiben. Fraglich bleibt ob man die Maschine mit ihrem Gewicht hin- und hertragen möchte. Da ist der Transport sicherlich etwas schwieriger.

Lässt sich die Nähmaschine gut reinigen oder kommst Du an einige Stellen gar nicht heran?

Alle wichtigen Bereiche sind leicht und schnell zu erreichen. Durch die Schnelltaste kann die Stichplatte ganz einfach auf Knopfdruck entfernt werden. Der Spulenhalter lässt sich ganz einfach herausnehmen, sodass man den Greifer und den Bereich um den automatischen Fadenabschneider einfach reinigen kann. Da es eine computergesteuerte Maschine ist muss oder besser gesagt darf sie auch nicht geölt werden. Unkomplizierter geht es also nicht.

Wie ist die Helligkeit der Beleuchtung?

Die Maschine hat drei weiße LED-Lampen. Erst dachte ich drei reicht mir auf Dauer vielleicht nicht, zumindest habe ich andere Maschinen in ähnlicher oder sogar niedrigerer Preisklasse gesehen, die mehr Lampen haben. Im nachhinein muss ich aber sagen, dass der gesamte Nähbereich wunderbar ausgeleuchtet ist und ich nicht wüsste wo an der Maschine noch Licht fehlen würde, was vielleicht auch daran liegt, dass das Licht eben weiß und nicht gelblich ist.

Wie laut ist die Maschine?

Die Maschine ist sehr leise. Bei Volltempo wird sie schon hörbar aber alles in Grenzen und nicht störend.

Ist die Maschine intuitiv bedienbar?

Die wesentlichen Funktionen sind auf jeden Fall intuitiv bedienbar, wenn man in seinem Alltag generell schon mit den ein oder anderen elektronischen Geräten zu tun hatte, weil sich die Funktionen der Wahltasten so recht schnell erschließen. Die Tasten sind zudem bebildert, sodass sich, wer nicht zum ersten Mal vor einer Nähmaschine sitzt, erahnen lässt, um welche Funktion es sich handeln könnte. Die Maschine gibt bei der Stichwahl gleich entsprechende Empfehlungen zu Fußdruck-, Stichlängen-, und Stichbreiteneinstellung, sowie welcher Nähfuß für diesen Stich geeignet ist. Wenn bestimmte Stiche mit der eingesetzten Stichplatte nicht funktionieren sind diese automatisch gesperrt und es taucht eine Warnung auf dem Display auf, sobald sie angewählt werden. So wird verhindert, dass man sich irgendwas durch die falsche Stich- -und-Stichplattenkombination kaputt macht.

Ist die Bedienungsanleitung ausführlich genug?

Die Bedienungsanleitung ist super gemacht. Sie erklärt alle Funktionen und Stiche, Eigenschaften und Hinweise zur Maschine und deren Zubehör ausführlich. Zudem hat sie bisher immer meine Fragen beantwortet. Die Anleitung ist gut gegliedert, sodass ich schnell zu dem Thema komme, über das ich mehr erfahren möchte. Gerade bei den ersten Schritten wie dem Einfädeln des Oberfadens kann es manchmal helfen, wenn einem genau vorgeführt wird, wie das gemacht wird. Die beigelegte DVD gibt einen kleinen Einführungskurs in die Maschine und erklärt so Schritt für Schritt im Videoformat entsprechende Fragen. Ich muss sagen, ich habe bei wirklich keinem Gerät so oft in die Anleitung geschaut. Sie ist für mich mittlerweile vielmehr zu einem beliebten Nachschlagewerk über die Maschine geworden. Das einzige was mir wirklich fehlt, ist eine Übersichtstabelle über die ganzen Stiche mit ihrem Namen. Die Stiche sind „nur“ nach Thema gegliedert, z.B. Heften, Patchwork, Reißverschlüsse einnähen, Applizieren. Man muss also erst genau wissen, was man machen möchte, bevor man zu den Stichen  an sich kommt. Schwierig, wenn man manche garnicht kennt und auch nicht weiß wofür sie verwendet werden. Da hilft dann nur blättern….

img_3686
Übersicht über die Stiche
img_3687
Übersicht über die Stiche_Schrift, Zahlen, Sonderzeichen

Kann man die Nähmaschine auch ohne Pedal bedienen?

Wie oben erwähnt ist es möglich die Maschine auch ohne Pedal zu bedienen. Ein beiliegender Kniehebel kann ebenfalls zusätzlich angebracht werden.

Näheigenschaften

Welche Nähmaschine(n) hattest Du bisher? Wie schätzt Du Deine Maschine im Vergleich dazu ein?

Im Vergleich zu meiner W6 N1615 ist es ein gigantischer Sprung zwischen den beiden Maschinen. Nicht nur der Unterschied zwischen computergesteuert und vollmechanisch. Auch die Fülle an Funktionen, Stichen, der Nähplatz und die Bedienbarkeit. Ich bin ganz verliebt in die Nähmaschine und möchte keine andere mehr haben.

Wie oft nähst Du? Was nähst Du hauptsächlich und findest Du Deine Nähmaschine dafür ungenügend, perfekt ausreichend oder etwas oversized?

Wer meinen Blog ein bisschen kennt, weiß sicherlich, dass ich überwiegend Kleidung nähe. Im Rahmen des Quilt Along bin ich in diesem Bereich ein wenig tätig geworden. Aber auch das Taschen nähen wird demnächst mehr angegangen. Bisher finde ich meine Nähmaschine perfekt für meine Nähprojekte. Für jedes Projekt gibt es den passenden Stich, die richtige Einstellung und irgendwie scheint diese Maschine die besten Ausgangssituationen für fast alls zu bieten. Sie ist perfekt ausreichend und gleichzeitig sehr flexibel.

Welches Feature fehlt Dir für Deine Näharbeiten und auf welches Vorhandene möchtest Du auf gar keinen Fall verzichten?

Ich hätte es nicht gedacht aber die automatische Einfädelhilfe und den Fadenabschneider sind zwei sehr erleichtende Funktionen. Den Fadenabschneider möchte ich allerdings auf keinen Fall mehr missen. Der Transport ist wahnsinnig gut, soweit ich das beurteilen kann. Ein Feature fehlt mir im Moment nicht für eine meiner Näharbeiten.

Hat Deine Nähmaschine Features, die Du für unsinnig hältst?

Nein, trotz der vielen Funktionen und Features finde ich sie in keiner noch so kleinen Angelegenheit unsinnig.

Welche Knopflochfunktion(en) hat Deine Nähmaschine und bist Du damit zufrieden? Was könnte besser sein?

Meine Maschine hat neun Knopflochstiche. Die Stiche sind allesamt sehr sauber. Einzig kleine Kritik an dieser Stelle ist vielleicht, dass der automatische Knopflochfuß wie bei den meisten Maschinen ganz große Knopflöcher nicht näht. Jammern auf hohem Niveau…

Potentielle Problemzonen

Problemzonen an sich habe ich noch keine entdeckt. Sie braucht eine wirklich intensive Pflege. Ich habe in letzter Zeit auch mitunter viele sehr fusselige Stoffe verwendet. Da musste ich den Greiferbereich schon einmal öfter säubern, weil sich das auf den Unterfaden ausgewirkt hat. Aber das ist soweit ich weiß, keine Nähmaschinenspezifische Schwachstelle, sondern ein generelles Muss.

Wie näht Deine Nähmaschine enge Rundungen?

Enge Rundungen sind mit der Maschine kein Problem.

Ist das Stichbild sauber, auch bei sehr dickem Nähgut oder sehr schnellem Nähen?

Das Stichbild ist sehr sauber. Bei dickem Nähgut ist das Stichbild gleichermaßen sauber. Auch bei schnellem Nähen konnte ich bislang keine negativen Veränderungen des Stichbildes feststellen können, wie zum Beispiel ein Auslassen von Stichen oder ähnlichem.

Ist der Stofftransport gerade und gleichmäßig, auch wenn Du den Stoff nicht aktiv führst?

Ja, der Stofftransport ist wie schon an der ein oder anderen Stelle erwähnt grandios. Natürlich ist es ein wenig Stoffabhängig, wie aktiv man welchen Stoff führen muss, aber selbst mit Samt, der für seine rutschigen Eigenschaften bekannt ist, war es ausreichend nur ganz leicht mitzuführen. Bei mittleren Baumwollstoffen muss der Stoff zum Beispiel rein theoretisch nicht aktiv mitgeführt werden.

Ist ein sauberes Nähen an Stoffkanten möglich, ohne dass sich die Naht oder der Stoff zusammenzieht? (Nahtanfänge, versäubern)

Eingezogen wurde bei keinem Stoff bisher irgendwas. Der Stoff gleitet gleichmäßig weiter.

Werden elastische Stoffe problemlos genäht oder wellt der Stoff?

Elastische Stoffe werden an sich problemlos genäht. Natürlich sind nicht alle Stiche für jede Stoffart geeignet, sodass es selbstverständlich vorkommen kann, dass sich der Stoff bei einer falschen Sticheinstellung, Spannungseinstellung etc. wellt. Da muss ich auch noch etwas herumprobieren und mich mit den Einstellungsmöglichkeiten vertraut machen, um herauszufinden was ich einstellen muss, um Ergebnis xy zu erhalten oder zu vermeiden. Es gab bisher aber immer irgendeinen Stich, den ich im zweiten Versuch nehmen konnte, der dann besser funktionierte.

Wie ist die Kontrolle über Nähgeschwindigkeit? Ist sehr schnelles oder sehr langsames Nähen (Stich für Stich) möglich?

Die Nähgeschwindigkeit lässt sich stufenlos einstellen. Stich für Stich nähen ist möglich, aber auch ein sehr schnelles. Besonders niedlich finde ich die beiden Bilder beim Geschwindigkeitsregler: „Schildkröte“ für langsames, „Hase“ für schnelles nähen.

Bei welchen Nähfragen kommst Du an die Grenzen Deiner Nähmaschine? Was funktioniert überhaupt nicht?

An der Maschine funktionierte bisher alles, was ich ausprobiert habe. Die größte Herausforderung ist es wohl, mit den ganzen Einstellungen vertraut zu werden und ein Gefühl dafür zu entwickeln, welche ich bei Stoff xy vornehmen muss, um Ergebnis z zu erhalten. Vor allem bei Jersey muss ich noch viel ausprobieren. Das liegt natürlich nicht an der Maschine selbst, sondern an meinem Wissen, was ich noch aufbauen muss.

Wie ist Dein abschließendes Gesamturteil in Kurzform? Auf einer Skala von 1 bis 5 – wieviel Sterne würdest Du Deiner Nähmaschine geben und warum?

Ich glaube diese Maschine ist ein treuer Begleiter für alle möglichen Projekte. Sie macht einen sehr soliden Eindruck und bei guter Pflege wird sie mir bestimmt noch lange erhalten bleiben. Der Preis ist nicht ohne, doch dafür was die Maschine bietet, ist sie es in meinen Augen wirklich wert. Vor allem weil ich mir nicht vorstellen kann, aus dieser Maschine herauszuwachsen. Auch optisch gefällt sie mir sehr. Ich würde sie mir jederzeit wieder kaufen und gebe ihr 5 Sterne.

Ich kann  mir vorstellen vielleicht nach einem Jahr mal wieder so eine Rezension zu verfassen, um zu sehen, ob sich bis dahin etwas verändert hat. Hättet ihr an sowas Interesse?

Eure Sarah :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.