Hello again! – #1 WKSA 2019

Hallo ihr Lieben,

da bin ich wieder und melde mich zurück aus meiner Babypause. Die letzten Wochen waren mal sehr anstrengend, überwältigend und zugleich die bisher glücklichsten und erfüllendsten. Doch was ich neben dem Einfinden in die Mutterrolle vor allem gemerkt habe: Der Blog und der Austausch der Nähcommunity hat mir wahnsinnig gefehlt. Instagram hat zwar seine Vorzüge, erfüllt aber mitnichten das, was mir der Blog gibt. Von daher habe ich vorerst beschlossen, dass es weiter gehen soll :). Umso mehr habe ich mich gefreut zu lesen, dass der Weihnachtskleid Sewalong (kurz WKSA) dieses Jahr erneut startet. Für diejenigen, die noch nicht wissen was das ist: Einmal die Woche treffen sich alle BloggerInnen, die daran teilnehmen wollen zu einer Linkparty und berichten, wie sie mit ihrem Nähprojekt voran kommen. Genäht wird ein Weihnachtsoutfit, das jedoch anders als der Titel zunächst vermuten lässt auch Rock mit Oberteil, Hosenanzug oder was es sonst noch gibt, sein kann. Hauptsache es gefällt und möchte an Weihnachten getragen werden. Zu jedem Termin gibt es einen kleinen Leitfaden für die Treffen, der eine mögliche Strukturierung der Blogbeiträge vorgibt. Die Termine für dieses Jahr sind:

24.11. Rückblick und Pläne
01.12. Start mit dem konkreten Projekt
15.12. Zwischenstand
24.12. Finale

Wer noch mehr darüber wissen möchte kann ja mal bei den Organisatorinnen, dem Me Made Mittwoch Team vorbei schauen.

Ein kleiner Rückblick

Als ich 2017 mit dem Bloggen angefangen habe, erfuhr ich zum ersten Mal von dem Sew Along. Doch für 2017 leider zu spät und so konnte ich die ganzen Beiträge nur bewundernd lesen als alles schon gelaufen war. Letztes Jahr habe ich dann zum ersten Mal teilgenommen und es hat so viel Spaß gemacht, die Pläne der anderen Teilnehmerinnen und die Fortschritte ihrer Projekte mitzuverfolgen.

Am Ende hatte ich ein tolles Kleid genäht, dessen Schnitt ich irgendwie in Eigenregie ertüftelt habe. Leider ribbelte sich der Stoff andauernd auf und so kam es, dass das Kleid nun leider nicht mehr existiert. Zur kurzen Erinnerung nochmal eines der Fotos.

Weihnachtskleid
Weihnachtskleid Sew Along 2018

Von daher kommt der WKSA dieses Jahr wieder mehr als gelegen. Danke, dass ihr das wieder organisiert 😉.

Ideen

Tatsächlich denke ich aber schon eine längere Weile darüber nach, was es dieses Jahr für ein Outfit werden könnte. So gibt es gleich mehrere Ideen…

  • Da wäre zum Einen das Kimberly Dress von Athina Kakou, für das jedoch kein Stoff im Hause da ist. Da die benötigte Menge auch nicht gerade wenig ist, bin ich dazu geneigt, das Projekt noch etwas auf die lange Bank zu schieben. Denn eigentlich möchte ich erstmal aus dem angesammelten Stofffundus zehren. Zudem ist das Kleid ziemlich zeitintensiv und ich glaube im Moment passt das nicht zu meinen vielen anderen Plänen, die ich die Tage hier nochmal zeigen werde. Ich war da in der letzten Woche nämlich etwas großzügig beim Zuschneiden…
  • Zweite Idee ist ein Nähprojekt aus dem Buch „Skandinavische Mode selbst genäht“. Hier wollte ich Anfang des Jahres einige Schnitte ausprobieren, als ich noch nichts von der Schwangerschaft wusste. Der Rock Kirsten hat es mir besonders angetan. Dafür liegt auch schon Stoff zu Hause, den ich dafür mal vorgesehen habe. Jedoch bezweifle ich, dass ich da größentechnisch im Moment hinkomme. Das Buch stellt leider nur die Größen 36-42 zur Verfügung und mein Körper hat eben doch noch nicht die alten Maße wieder… da müsste in jedem Fall ein Probeteil her und gegebenenfalls einiges abgeändert werden. Geschweige dem passenden Oberteil, das es noch nicht gibt (Im besten Fall liegt es auf dem Haufen mit den zugeschnittenen Projekten und ist zudem noch stilltauglich. Übrigens ein weiterer Minuspunkt für das Kimberly Dress, das alles andere als stillgeeignet ist…
  • Dritte Idee ist einen Rock oder ein Kleid aus dem Buch „Kleider nähen“ von Tanya Whelan zu schneidern. Hier habe ich immerhin nicht das Problem, keine passende Größe zu finden. Und auch hier sind tolle Röcke dabei. Ist nur wieder die Frage des Oberteils…
  • Oder doch einfach ein schickes Oberteil nähen und mit vorhandenem Rock aus dem Kleiderschrank kombinieren?

Da hört es auch schon auf mit den Ideen. Doch auch wenn es keine 1000 Pläne sind, reicht das um in Unklarheit zu baden. Da muss ich noch ein wenig mehr drüber nachdenken und vielleicht einfach mal meinen Kleiderschrank durchforsten… Der ist ja mittlerweile sehr übersichtlich. :D

Aber vielleicht helfen mir auch die Gedanken der anderen weiter. In diesem Sinne wünsche ich ein fröhliches Stöbern! Lasset die Spiele beginnen, oder so ;)

Signatur_3400_380

 

15 Antworten auf „Hello again! – #1 WKSA 2019

    1. Guten Morgen Anne 😊
      Ja, da hätte ich auf jeden Fall schon einmal die halbe Miete, was für mein aktuelles Zeitbudget nicht so schlecht wäre. So ein Projekt muss natürlich gut durchdacht sein, damit es keine Schranklaiche wird…

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Gefällt mir

  1. Mir wiederum gefällt die Idee, etwas aus dem Buch von Tanya Whelan zu nähen am besten. Nicht ganz uneigennützig, wie ich gestehen muss. Ich habe das Buch mal geschenkt bekommen, aber noch nie etwas daraus genäht. Insofern würde ich Dir gern bei einer Umsetzung daraus über die Schulter schauen. LG Manuela

    Gefällt mir

    1. Haha :D
      Ja das Buch kommt mit vielen Möglichkeiten und da hat man die Qual der Wahl. Da kann man sich bei den Modellen richtig austoben. Ich habe auch bislang erst zweimal daraus genäht. Die Größe und Passform war soweit super. Ein paar Sachen hätte ich abändern müssen aber da hat mir damals noch das Know-how gefehlt. Allerdings braucht man für die Sachen aus dem Buch ein wenig Zeit und die volle Aufmerksamkeit , um auch wirklich sorgfältig arbeiten zu können… :) Vor allem, weil man sich durch das Baukastenprinzip die Anleitung selbst zusammensuchen muss. Da kann man, wenn man nicht genau guckt schnell einen Hinweis bei einer bestimmten Kombination überlesen und blöde Fehler machen…
      Aber Lust mal wieder daraus zu nähen habe ich in jedem Fall wieder.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Gefällt mir

  2. Hallöchen, schön von Dir und Deinen Plänen zu lesen. Mir gefallen Deine Ideen gut. Mit Baby in der Weihnachtszeit würde ich glaube nix kompliziertes oder zeitaufwendiges anfangen. Auch wenn der erste Schnitt wirklich toll aussieht (den hab ich mir direkt mal gespeichert).
    Viel Erfolg in jedem Fall bei der Umsetzung Deiner Pläne!

    Gefällt mir

    1. Hallo Antonia,
      ja der Schnitt sieht traumhaft aus und steht schon länger auf meiner To-Sew-Liste. Aber irgendwie gab es bisher nie den richtigen Stoff oder die passende Stimmung/Zeit. Es ist ja doch etwas aufwendiger…
      Vielleicht im Moment tatsächlich nicht der beste Zeitpunkt für dieses mittelgroße Projekt.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Gefällt mir

  3. Also erstmal vorneweg finde ich es total gut, dass du etwas für dich machst! Du hast sicher extrem abgeliefert in den letzten Monaten, also gönn dir, wenn es die Zeit zulässt… ;-) Rock wie Kleid aus dem Buch klingt beides spannend – ich freue mich schon auf deine Entscheidung und werde gespannt folgen… LG Sarah (eine davon) ;-)

    Gefällt mir

    1. Hallo Sarah,
      ja die letzten Monate haben einiges mit sich gebracht aber leider auch viel zu wenig Nähmaschinenzeit bzw. Zeit für eigene Projekte. Schön, dass es jetzt auch wieder für mich persönlich losgehen kann. Ich bin auch gespannt für was ich mich entscheide 😅
      Liebe Grüße,
      Sarah 😉

      Gefällt mir

  4. Ich bin gespannt was es bei dir schlussendlich wird, gehe aber davon aus, dass sich ein einfacher Schnitt und vielleicht ein dehnbarer Stoff am besten eignen. Dann kannst du dein Kleidungsstück auch trotz Größenwechsels noch weiter tragen. Vielleicht Kleid „Solveig“ von den skandinavischen Modellen?
    Viele Grüße
    Jenny

    Gefällt mir

    1. Ja, daran habe ich auch schon gedacht, dass ein elastischer Stoff vielleicht am sinnvollsten ist. Ich habe mich noch nicht entschieden aber schon nähere Favoriten. Ich werde die Tage mal ein Probeteil anfertigen und schauen :)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.