Behelfsmasken nähen

Beitrag enthält Werbung wegen Namensnennung

Hallo ihr Lieben.

Einige Bundesländer haben sie schon: Die Maskenpflicht. Hier bei uns noch nicht aber draußen sieht man immer mehr Menschen mit Behelfsmasken. Ein wenig

muss ich mich an den Anblick noch gewöhnen. Irgendwie finde ich es sogar etwas angsteinflößend und es schwingt eine gewisse Apokalypse Stimmung in meinem Bauchgefühl mit. 😅 Manchmal frage ich mich, wie das auf kleine Kinder wirkt. Ich kann mir vorstellen, dass diese das auch zum Teil ziemlich unheimlich finden. Es ist garnicht die einzelne Maske an sich oder dass man das Gesicht nicht sehen kann. Es ist vielmehr, dass es so viele Masken überall auf einmal sind, von denen man umgeben ist. Aber sinnvoll und notwendig ist es. Von daher bleibt es wohl in der Verantwortung von Eltern ihren Kindern die Situation zu erklären. Mittlerweile gibt es ja aber auch schon tolle Geschichten für Kinder, die man mit ihnen gemeinsam lesen kann. Über den Suchbegriff Corona Kinderbuch in diversen Suchmaschinen bekommt man da schon einige Beispiele.

Aber ich komme ein wenig vom Thema ab, denn eigentlich wollte ich nur kurz meine genähten Behelfsmasken zeigen.

Insgesamt habe ich 19 Stück genäht. Nicht alle für mich… wobei ich zugeben muss, dass es mir am Ende immer schwerer gefallen ist zu entscheiden, welche ich für mich behalten möchte. Obwohl ich das Masken nähen insgesamt nicht für ganz so spannend und Freude bringend empfunden habe. Ab der 12. hat sich dann dennoch ein gewisser Flow eingestellt und ich konnte das Nähen immerhin ein wenig genießen. Trotz der Tatsache, dass es mich von anderen dringlichen Projekten abgehalten hat 😬

Tutorial nach Sososewing

Masken zum Binden

Die ersten zwölf sind nach der Anleitung von Lisa alisa Sososewing entstanden. Sie hat ein ganz tolles Video dazu erstellt. Sie sind recht schnell und auch gut in Kette zu nähen. Lediglich die Bänder gefallen mir nicht sooo gut, da hier vier Jersey Streifen einfach etwas lang gezogen werden, damit sie sich rollen. Eine einfache Variante, wenn man nichts im Haus hat, allerdings wirkt es auf mich ein wenig unfertig mit den offenen Kanten. Ich habe dann bei vielen fertige dehnbare Kordeln, Wäschelitzen usw. genommen.

Variante nach Nähfrosch

Masken für hinter das Ohr

Die zweite Variante habe ich nach dem Schnitt von Nähfrosch ausprobiert. Auf dem Blog werden mehrere Varianten vorgestellt. Ich habe mich für die mit Schnittmuster und Gummi für hinter das Ohr entschieden. Diese verbrauchen etwas weniger Stoff als die von Lisa und haben den Vorteil, dass sie wendbar sind. Insgesamt sind sie auch etwas schneller genäht. Ich habe hiervon sieben genäht, fünf konnte ich auf Fotos festhalten. Getragen gefallen mir optisch die mit den Falten aber ein wenig mehr.

Schön sind beide Arten und beide sitzen auch gut. Und ganz nebenbei konnte ich meine Stoffreste ganz gut verwerten. Seid ihr auch schon fleißig am Masken nähen oder schon längst fertig? :)

Bleibt gesund. Eure Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.