Baby Basics-Probenähen

-unbezahlte, unbeauftragte Werbung wegen Namensnennung; der Schnitt wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt-

Hallo ihr Lieben.

Ich hatte es schon angedeutet. In letzter Zeit habe ich viel genäht für den Kleinen. Die neue Größe stand an und so musste sehr viel neu gemacht werden. Fertig bin ich auch noch nicht. Aber das wichtigste ist allmählig geschafft.

Da kam das Probenähen der Baby Basics von Svenja aka Lotte und Ludwig wie gerufen. Das Schnittset, bestehend aus vier Schnitten, deckt wie der Name verrät die Basisgarderobe für ein Baby und Kleinkind ab: Body, Shirt, Hose und Pullover. Alles als Mehrgrößenschnitt von Gr. 50-104.

Body mit Rundhalsausschnitt

Body

Der Bodyschnitt ist ein sehr körpernah geschnittenes Kleidungsstück. Der Schnitt enthält die Ausschnittvarianten Rundhals mit Schulter-Knopfleiste, amerikanischer Ausschnitt oder auch mit Polo-Knopfleiste. Er kann ärmellos, mit T-Shirt Arm oder Langarm genäht werden. Er kann darüber hinaus als Wickelbody genäht werden. Das allerbeste ist, dass er ohne Änderungen auch für Stoffwindeln passt.

Shirt

Das Shirt fällt körpernah aber etwas weiter als der Body aus. So kann es für Übergangszeiten perfekt über dem Body sitzen. Auch hier behält Svenja die verschiedenen Ausschnittvarianten bereit: Rundhals, Polo-Knopfleiste, Amerikanischer Ausschnitt oder Schulter-Knopfleiste. Auch hier gibt es eine Wickelvariante. Über die Möglichkeit eines angekräuselten Rocks wird aus dem Shirt schnell ein Kleid.

Hose

Die Hose ist wohl eines meiner Lieblingsschnitte aus dem Set. Sie bringt so viele verschiedene Möglichkeiten mit, die allesamt so schnell genäht sind. Ganz leicht lassen sich verschiedene optische Details anbringen, die die Basicschnitte abwechslungsreich machen: Mit angeschnittenem Bund, angenähtem Bund. Mit Mitwachsgummi oder einfachem Gummizug. Mit Bündchen. Als gerade Hose. Als Knickerbocker. Mit einfachem Saum. Als Bündchensaum. Mit Fake-Knopfleiste oder ohne. Mit Taschen oder ohne. mit Kniepatches oder ohne. Je nach Zweck mit oder ohne Zwickel. Natürlich kann auch eine schöne Sommershorts daraus werden. Aus elastischen oder festen Stoffen ist dem eigenen Geschmack überlassen. Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten ohne viel Aufwand. Auch zeigt Svenja, wie der Schnitt auf Stoffwindeln angepasst werden kann.

Pullover

Der Pullover, mein absoluter Liebling in Sachen Oberbekleidung. Warum? Weil es ein Raglanschnitt ist, den ich persönlich für Baby und Kleinkind noch nicht besessen habe. Ebenfall in der klassischen Ausschnittvariante mit Rundhals mit optionaler Schulter-Knopfleiste nähbar. Aber auch als Cardigan bzw. Knöpfjacke, als Reißverschlussjacke, mit Kapuze und Kängurutasche. Denn diese Schnittteile liefert Svenja mit dem Schnittset gleich mit. Auch hier wieder die Optionen für umgeschlagene Säume oder Bündchenabschlüsse.

Fazit: Wieso noch ein Basicschnitt

Nun zu der alles entscheidenden Frage. Wieso sollte man sich noch einen Basicschnitt kaufen? Wieso überhaupt einen kaufen, wo es doch für Babys so unendlich viele Freebooks gibt, die auch von namenhaften Designerinnen angeboten werden. Letztlich ist es immer eine Entscheidung des Abwägens, ob man mit Schnitten versorgt ist oder nicht. Was mir aber an dem Set besonders gut gefällt ist die herausragende Passform der Schnitte. Nicht nur der einzelnen Kleidungsstücke selbst, sondern auch zueinander. So ist der Body schön eng anliegend, das Shirt knapp größer und der Pullover von allen Oberteilen am Weitesten, sodass ein Zwiebellook problemlos möglich ist. Die Hose sieht zu allem gut kombiniert aus und bringt so viele Variationsmöglichkeiten mit sich. Sie ist schick und gleichzeitig sehr schnell genäht. Ein dickes Plus, dass Body und Hose auch für Stoffwindeln passen. Wer damit wickelt weiß, dass es da nicht immer einfach ist gut sitzende Kleidung/Schnitte zu finden.

Was ich auch noch toll finde ist, dass Svenja einen kleinen Nähplaner dazu gibt, damit man nicht den Überblick bei den ganzen Möglichkeiten verliert. Hier habe ich euch die pdf-Datei verlinkt, die ihr bei Lotte und Ludwig auch in der Produktbeschreibung öffentlich zugänglich findet. Das ist wirklich sehr hilfreich und übersichtlich gestaltet. Das Ebook ist interaktiv, sprich man nutzt es am Besten auf einem Handy oder Tablet, so kann man mithilfe von internen Links zur jeweils passenden Seite springen. Das macht das doch eher komlexe Ebook sehr bedienerfreundlich.

Zu guter letzt sei gesagt, dass mit dem geringen Preis wirklich nahezu alles an notwendiger Kleidung von innen nach außen genäht werden kann, jahreszeitenunabhängig versteht sich. So braucht es nur noch wenige besondere Schnitte, um den Kleiderschrank eventuell ein wenig interessanter zu gestalten. Alles in allem ein unvergessliches Basicset mit gefühlten tausend Möglichkeiten.

Ich bin dann mal wieder an der Nähmaschine. Was liegt bei euch gerade auf dem Nähtisch?

Eure Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.