2/9 Stoffwindelreihe – Stoffwindelsysteme

Hallo ihr Lieben,

wenn man sich etwas ernsthafter mit dem Thema Stoffwindeln auseinandersetzt, kommt man früher oder später nicht an den unterschiedlichen Stoffwindelsystemen vorbei. Die Auswahl ist groß geworden und das Stoffwindel wickeln ist lange nicht mehr so, wie es unsere (Ur-)Großeltern getan haben. Mittlerweile gibt es einige unterschiedliche Systeme, die alle ganz eigene Vorteile haben. Da ist garantiert für jeden was dabei. Im Folgenden eine Einordnung über die unterschiedlichen Systeme.

Einschritt Systeme

Einschritt Systeme sind Windeln, die wie eine Wegwerfwindel als ein einziges Teil kommen. Hier sind feuchtigkeitsabweisender Stoff und Saugmaterial fest miteinander verbunden.

All in 1 Systeme (AIO)

All in 1 Systeme eignen sich am Besten, wenn man es wirklich unkompliziert braucht. Sie eignen sich auch für Personen, die sich nicht mit Stoffwindeln auskennen/auseinandersetzen wollen, da sie nicht vorbereitet werden müssen. Sie werden wie Wegwerfwindeln am Kind angelegt. Da jede dieser Windeln nach dem Wickeln komplett gewaschen werden muss ist dies jedoch auch die wäscheintensivste Stoffwindelvariante. Auch ist hier die korrekte Lagerung besonders wichtig, weil die Stofflagen dicker aufeinander liegen und sich nicht trennen lassen. Bakterien können hier leichter im Material „hängen bleiben“, wodurch es schwerer ist sie wieder zu desinfizieren. Auch ist diese Windel durch fest verarbeitetes Saugmaterial nicht so flexibel anzupassen, wie die anderen Systeme. Auch trocknet die Windel durch die Mehrlagen nach dem Waschen wesentlich länger.

Pull-up Windel

Pull-up Windel (zu deutsch: Windel zum Hochziehen) funktioniert im Endeffekt nicht anders als eine Unterhose, die auslaufsicher ist. Sie bietet sich vor allem an, wenn das Kind nur noch zur Sicherheit Windeln trägt und das rechtzeitige auf Toilette gehen übt. Sie kann ganz einfach hoch und runter gezogen werden. Auch hier sind wasserabweisender Körper und Saugmaterial fest miteinander verbunden.

Zweischritt Systeme

Zweischritt Systeme bestehen aus zwei separaten Elementen, die zusammen die Windel ergeben: Einem wasserabweisenden Körper und dem Saugmaterial. Sie vereinen eine vereinfachte Handhabung aber auch die Flexibilität, die sich aus dem herausnehmbaren, variablen Saugkern ergibt. Anders als bei den All in One Systemen kann demnach freier entschieden und nach den Bedürfnissen angepasst werden. Hier gibt es mehrere unterschiedliche Variationen, aus denen gewählt werden kann.

Als Saugmaterial können zum Beispiel gewickelte Mullwindeln Höschenwindeln, Prefolds/Kanadische Windeln und Booster dienen (mehr dann in Teil 3). Mögliche Überhosenvarianten, also das wasserabweisende Element für Zweischrittsysteme, stelle ich folgend vor.

All in 2 Systeme (AI2)

Pocketwindel

Pocketwindeln haben, wie der Name verraten lässt im windelinneren (dem Futter) eine Tasche, die wie ein „Tunnel“ aussieht. In diesem „Tunnel“ wird das Saugmaterial unter durch geschoben. Das Saugmaterial wird so an Ort und Stelle gehalten. Sie lässt sich gut vorbereiten und ist zudem flexibel in der Zusammensetzung des Saugmaterials. Jedoch muss die Überwindel ebenfalls häufig mitgewechselt werden.

Pocketwindel

Die obere Taschenseite am Futter ist schließlich fest mit dem Außenstoff verbunden. Da die obere Seite der Tasche mit den Ausscheidungen des Kindes in Kontakt kommt, kann sie nicht erneut verwendet werden. Ein Vorteil ist jedoch, dass das Saugmaterial vor der Wäsche entnommen wird. Die Pocketwindeln trocknen so schneller als AIO-Windeln, da sie nicht so viele Lagen haben.

Prefoldüberhosen

Prefoldüberhosen haben eine einfache Windelform. Sie bestehen entweder aus Wolle oder PUL-Stoff. Es gibt einlagige Prefoldüberhosen, die nur aus dem feuchtigkeitabsorbierendem Material bestehen und zweilagig vernähte Varianten, in denen der Dekostoff außen und der PUL Stoff innen ist. Jedoch enthalten sie keine Tasche, wie die Pocketwindeln. Bei dieser Variante wird das Saugmaterial schmal gefaltet in die Überhose hineingelegt. Der entsprechende Verschluss hält sie an Ort und Stelle. Es gibt sie dabei mit Klett- oder Druckkknopf(Snap-)verschlüssen, weshalb sie auch manchmal Snap- oder Klettüberhosen genannt werden.

Prefoldüberhose

Schlupfüberhosen

Schlupfüberhosen sind kleine Höschen, die ganz einfach über das entsprechende Saugmaterial gezogen werden. Hierfür wird das Saugmaterial zuerst um das Kind gewickelt. In die wasserdichte Hose geschlüpft, fertig! Schlupfüberhosen können sowohl aus Wolle oder PUL genäht sein.

Erfahrungstipp: Mit Mullwindeln tragen Überhosen am Po kaum auf. Diese Variante war für uns besonders im Säuglingsalter hervorragend. Sie kann oft flexibler an den kleinen Säuglingskörper gewickelt werden. Andere Stoffwindelvarianten (auch in Newborn Größe) fielen in dem Alter bei unserem dünnen Baby oft noch etwas zu groß aus, sodass wir andere erst ab dem 3. bis 4. Monat nutzen konnten. Wir haben Schlupfüberhosen in Kombination mit Mullwindeln etwa bis zum 6. Monat benutzt. Sobald das Krabbeln anfing, funktionierte das Wickeln im Liegen nicht mehr. Bei so viel Bewegung ließ sich die Mullwindel nicht mehr adäquat mit Snappis befestigen, ohne bereits beim Anbringen zu verrutschen.

Schlupfüberhose

Dreischritt Systeme/ All in 3 Systeme (AI3)

Dreischrittsysteme werden, wie der Begriff schon vermuten lässt im Allgemeinen aus drei verschiedenen Elementen zusammengesetzt.

Konkret sind das:

  1. Der Windelkörper (im Bild rechts mit bereits eingeknöpfter Wanne),
  2. Die Wanne aus wasserdichtem Material (unten im Bild),
  3. Die Saugeinlage, die in die Wanne gelegt wird (links im Bild).
AI3 Stoffwindel Newborngröße – „fluff stuff V2“

Abhaltewindeln

Abhaltewindeln sind so minimal wie möglich konzipiert, damit sie schnell und leicht zu öffnen sind. Schafft das Kind es nicht rechtzeitig bis zur Toilette, schützen in eine Innentasche eingeschobene Einlagen vor dem Auslaufen.

Fazit

Uff, das war jetzt eine ganze Menge. Wenn ihr es auch nochmal etwas pragmatischer braucht, z.B. als Tabelle empfehle ich euch diese pdf-Datei vom Fluffstore. Da geht es hauptsächlich um die Schnitte, die der Fluffstore hat. Gleichzeitig führt die Tabelle alle Varianten auf, die es als Stoffwindel gibt.

Allgemeiner gehalten ist dieses Video von Stoffwindelwissen, in dem auch noch einmal unterschiedliche Systeme gezeigt werden und wie ich finde einen sehr guten Überblick geben. Das ist nun auch das Stichwort, um diesen Beitrag zu beenden. Im Anschluss noch einmal alles über die neunteilige Stoffwindelreihe. In voraussichtlich zwei Wochen wird der nächste Stoffwindelbeitrag über Windeleinlagen online gehen. Ebenfalls ein recht umfassendes aber wichtiges Thema, das hoffentlich etwas Licht ins Dunkel bringt.

Überblick Stoffwindelreihe

Wenn ihr den ersten Teil der Stoffwindelreihe verpasst oder noch nicht gelesen habt, klickt unbedingt noch einmal rein. Auch wenn ihr ihn schon gelesen habt könnte es euch interessieren. Ich habe den ersten Teil noch um ein kleines Minitutorial zum Hosenanpassen und in diesem Zuge einem weiteren Punkt bei den Nachteilen erweitert. Im Laufe der weiteren Veröffentlichungen werde ich auch die anderen Beiträgen verlinken.

  1. Einführung ins Wickeln mit Stoff
  2. Stoffwindelsysteme (heute)
  3. Windeleinlagen
  4. Stoffwindeln nähen
  5. Höschenwindel „Schluff“
  6. „Fluffeluff“
  7. „Fluff stuff V2“
  8. Prefluff
  9. Lagerung; Anschaffungen rund um Stofffwindeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.